Wukania – Gesundheitsgruppe

Für die Sommer- und milde Herbstzeit 2010 hatten wir im Bettenhaus auf dem Wukania-Gelände provisorisch zwei Räume renoviert und eingerichtet.

Im kleinen Behandlungsraum fanden bereits die ersten Sitzungen in Akupunktur, Shiatsu, Craniosacral und Energiearbeit statt.
Der größere Raum eignet sich für Kleingruppen, die Yoga, Feldenkrais, Shiatsu, Meditation o.ä. machen.

In der Winterzeit haben wir eine Pause eingelegt und nun beginnen wir für 2011 zu planen.

Wir freuen uns über Menschen, die sich mit ihrem Wissen und ihren Fähigkeiten einbringen möchten und auf diejenigen, die unsere Angebote wahrnehmen.

„Jede Gesellschaft muss sich daran messen lassen, wie sie mit ihren Alten, Schwachen und Kranken umgeht.“
(Simone de Beauvoir)

Uns ist es wichtig, dass Menschen unabhängig von ihren finanziellen Mitteln ganzheitliche Behandlungen in Anspruch nehmen können. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie der Aufbau eines nichtkommerziellen Bereichs für uns Behandler_innen möglich ist, denn wir betrachten die Pflege individuellen Wohlbefindens nicht als Ware.
Wir möchten dazu beitragen, dass diese Pflege ein selbstverständlicher Teil gemeinschaftlichen Zusammenlebens wird.

Neben dem naturheilkundlichen Aspekt sind uns auch die gesellschaftlichen Umstände, in denen Heilung stattfinden kann, wichtig. Dazu gehören kritische Auseinandersetzungen mit aktueller Gesundheitspolitik und den Machenschaften der Pharmaindustrie.

Uns ist sowohl der regionale als auch der internationale Ansatz wichtig. Dieser soll sich in der Vernetzung mit Organisationen zeigen. Dabei denken wir beispielsweise an „Akupunktur ohne Grenzen“ und „Homöopathie ohne Grenzen“. Es gibt die Idee einer „Internationalen Bildungsstätte für zivile Konfliktbearbeitung in Krisengebieten“ auf dem Wukania-Gelände. Zusammen mit dieser Schule möchten wir ein Curriculum für „Barfuß Medizin“ entwickeln .
Außer der praktischen Ausübung der Naturheilkunde soll es einen weiteren Bereich „Bildung und Vermittlung“ geben, der u.a. Folgendes umfasst:

    • Körperarbeits- Kurse
    • Ersthelfer_innen Kurse
    • Kurse in Teilbereichen der Chinesischen Medizin
    • Kurse in Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)
    • Burnout Prophylaxe
    • Traumaarbeit

Wir möchten auch Menschen ansprechen, die sich nicht mit dem Möglichkeiten der Naturheilkunde auskennen und über naturheikundliche Methoden informieren.
Alle Interessierten sind eingeladen, an einer Weiterentwicklung des Gesundheitsprojekts mit zu arbeiten und gemeinsam die finanziellen und baulichen Grundlagen für einen winterfesten Gesundheitsbereich zu legen.

Die Gesundheitsgruppe


1 Antwort auf „Wukania – Gesundheitsgruppe“


  1. 1 Zocher 15. Juni 2011 um 17:26 Uhr

    Krankenversicherung zahlt nichts
    Notbetten im Gang in den Krankenhäusern, Warteschlange bis auf die Strasse hinaus am Wochenende bei den Notdiensten, so ist derzeit die Situation im Gesundheitswesen. auch andere Bereiche, wie Apotheken und Optiker sind ausgelastet. Viele Arztpraxen und Krankenhäuser nehmen derzeit kaum noch Kassenpatienten auf. Die Praxen und Kliniken gehen dabei sehr nach dem Geld, obschon gerade ja auch die, die viel Geld haben, eventuell auch viel von anderen holen. In heutiger Zeit Eigentum zu haben ist nicht nur Glück, vielleicht sind auch teilweise unsaubere Geschäfte dabei, wie Handel mit Drogen, und Ausbeutung von anderen. Die Kassenärztliche Vereinigung gibt als Grund für überfüllte Praxen und Misständen in Krankenhäusern eine Form von falscher CDU/CSU Politik an, die ihrer Ansicht nach immer mehr krank machen würde. Einige der Ärzteschaft, wie auch das Klinikpersonal sind konkret gegen die CDU/CSU.
    Vieles wird in der Behandlung auch aufgrund unterschiedlicher Krankenversicherungen anders behandelt. So erhält der eine Patient eine gute Behandlung, und andere wiederum gehen leer aus. Speziell auch mit Impfungen und der Behandlung der Zähne wird das unterschiedlich gehandhabt. Vieles im bereich der Behandlung der Zähne wird nicht übernommen.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,614949,00.html

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × = fünfunddreißig