Archiv für August 2011

Bustour zum Karlshof – Jetzt anmelden!

Am 10. September startet die dritte und letzte Bustour der PAG-Commons-Tour 2011. Diesmal geht es zum Karlshof, dort findet dann gerade die Kartoffelernte statt. Noch gibt es frei Plätze, bitte meldet euch rechtzeitig unter busfahrt@gegenseitig.de an.

Einladung zur Bustour
Bustourbericht Biesenthal
Bustourbericht Strausberg

Klein aber fein

Nur drei Menschen fanden sich diesmal zu den Wukania-Kennenlern- und Bautagen ein. Als erstes widmeten wir uns einer völlig durchgerosteten Regenrinne am Elektrohäuschen. In Wukania gehören Löcher in den Regenrinnen ja zur Normalität, aber so verrottet wie diese sind die anderen glücklicherweise nicht. Hier ein Teil der Reste:
Reste einer Regenrinne
Bei der Gelegenheit fegten wir gleich das Dach, denn dort hatte sich eine mehrere zentimeterdicke Erdschicht abgelagert. Die umstenden Bäume spenden einfach fleissig ihre Blätter und Nadeln. Das provisorische Anbringen einer neuen Dachrinne scheiterte allerdings am mangelnden Nowhow. Also wer jemanden kennt, der Dachrinnen anbringen und verlöten kann, darf sie oder ihn gerne mal vorbei schicken.
Ansonsten wurde noch der ein oder andere Festmeter Holz gehackt, denn noch immer liegt Holz von im letzten Winter gefällten Bäumen und wartet auf seine fachgerechte Zerkleinerung. Und natürlich gab es viele Gespräche über das Leben und Arbeiten in Projekten wie unserem.
Da uns die vielen Besuchsanfragen in unserem Alltag überfordern würden, bitten wir alle die Wukania kennenlern wollen zu unseren monatlichen Kennenlern- und Bautagen zu kommen. Die Resonanz ist von mal zu mal sehr unterschiedlich, manche wollen nur mal in Ruhe von uns das Gelände gezeigt bekommen andere sind ganz scharf darauf etwas zu bauen oder beim schnippeln in der Küche zu helfen.

Bienen in Wukania

Bienen in Wukania
Neben den Pferden und Hühnern gibt es diesen Sommer in Wukania auch noch mehrere Bienenvölker. Nein, wir sind noch nicht unter die Imker gegangen. Die Bienenstöcke hat ein befreundeter Imker ausfgestellt. Die Robinienblüte hat er leider verpasst, aber es gibt leckeren Sommerblütenhonig und ein 3 km entferntes Sonnenblumenfeld wurde von den Bienen auch fleissig angeflogen.
Wer Interesse an Honig aus Wukania hat, kann sich entweder direkt an den Imker wenden (Thomas Würfel, An der Försterei 1, 16259 Beiersdorf, 0177/7422924) oder an unseren Lieblingsnudellieferanten Schnittstelle. Dieses kleine Berliner Kollektiv unterstützt Kollektivbetriebe und KleinstproduzentInnen von Lebensmitteln indem es deren Produkte vertreibt. Und im Programm ist eben auch der Honig von unserem Imker.

Neuer Bauwagen eingeweiht

Bauwagen in Wukania
In Wukania steht ein neuer Bauwagen. In Wukania selbst gebaut (super ökologisch), entlastet er die Enge im Wohnprojekthaus. Der neugewonnene Platz führt gleich zu mehreren Umzügen im Haus. Das steht immer wieder mal an, vor allem weil die Kinder immer mehr Platz brauchen und wir dadurch die Zimmerverteilung immer wieder verändern müssen.

JD/JL-Camp in Wukania

jdjl-transpi
Drei Tage Dauerregen zum Auftakt konnten die jungen Leute nicht ernsthaft schrecken. Ihr Camp zogen sie trotzdem durch. 10 Tage lang Workshops und Party. Über 60 TeilnehmerInnen brachten die Sissi an ihre Kapazitätsgrenze, aber es hat so gut gefallen, dass der Platz bereits fürs nächste Jahr reserviert werden soll.
Die JungdemokratInnen/Junge Linke waren vor Uhrzeiten mal der Jugendverband der FDP, sind aber seit den 80ern parteiunabhängig und fallen vor allem durch ihr emanzipatorisches Bildungsprogramm für Jugendliche auf.