Archiv für November 2011

Bunter Straßentanz statt braune Sonnenwendfeier!

Wir dokumentieren hier einen Aufruf der Initiative „bunt statt braun! – Biesenthal“, gefunden auf dem blog des „Rechercheteam Biesenthal“:

Kundgebung am Samstag, 17.12.2011 um 14 Uhr vor dem Nazigelände (Ecke Erich-Mühsam-Weg/Lanker Straße)

Am 17. Dezember wollen die NPD und sogenannte „Freie Kräfte“ in Biesenthal eine Sonnenwendfeier zelebrieren.
Unter dem Motto „BUNT STATT BRAUN!“ laden wir alle ein, die geplante Naziveranstaltung zu verhindern.

Bereits seit einigen Jahren nutzt die NPD ein ehemaliges Stasigelände und späteres Flüchtlingswohnheim. Immer wieder fanden dort Konzerte, Camps, Schulungen, Parteiveranstaltungen und Partys statt. In Biesenthal selber bekommen die Menschen wenig von diesem Treiben mit, denn das Gelände liegt abgelegen zwischen einem kleinen Gewerbegebiet und dem Wald. Einige größere Veranstaltungen wurden in der Vergangenheit von der Polizei verhindert und der geplante Aufbau eines NPD-Schulungszentrum gestoppt. Eines von drei Gebäuden wurde baupolizeilich gesperrt und auch sonst gibt es kein Baurecht mehr für das Gelände, im Flächennutzungsplan ist es inzwischen als Grünland ausgewiesen. Und trotzdem bleibt das Gelände ein wichtiger Anlaufpunkt für die NPD und die Naziszene in der Region.

Das muss ein Ende haben! In Biesenthal ist kein Platz für Nazis und ihre menschenverachtende Ideologien!

BIESENTHAL ZEIGT GESICHT!
Wir werden am 17. Dezember um 14 Uhr an der Lanker Str. Ecke Erich-Mühsam-Weg in Bewegung sein. Mit einer bunten und lebendigen Kundgebung werden wir ein deutliches Zeichen setzen!
Kommt alle und tanzt mit – gegen Kälte und Rassismus!

bunt statt braun! – Biesenthal

Mehr Infos rund um das Biesenthaler Nazigelände: http://biesenthal.blogsport.de/
Wer sich in die Vorbereitungen einklinken will oder noch weitere Infos braucht, schreibt einfach an biesenthal-frei@gmx.de.
Die Lanker Straße auf OpenStreetMap.

25.11.: 3. WillCommons-Club der PaG

Trotz CASTOR treffen wir uns am Freitag, den 25. November, um 19.00 Uhr zum 3. WillCommons-Club der PaG im Café V am Lausitzer Platz in Berlin-Kreuzberg.
Der WillCommonsClub soll ein Ort sein, an dem der informelle Austausch zwischen den PaG-Mitgliedern stattfinden kann und es soll für an der PaG Interessierte möglich sein, die PaG im Gespräch mit ihren Mitgliedern weiter kennen zu lernen.
Also kommt vorbei, bringt Eure interessierten Freund_innen mit.

Stopp Castor

Wie in jedem Jahr sind auch einige PAGies im Wendland unterwegs, wenn der CASTOR anrollt. Also vielleicht treffen wir uns beim blockieren, demonstrieren, schottern oder Radio machen.

https://gorleben-castor.de/
http://castorticker.de/

Obstbaumwiese auf dem Karlshof

Vom 07. bis zum 13. November haben wir eine Obstbaumwiese auf dem Karlshof gepflanzt. Mit von der Partie waren viele ehrenamtliche Helfer_innen aus dem Verein, eine 11. Schulklasse aus Frankreich, die sich gerade in Potsdam auf Klassenfahrt und ca. 30 Kinder der Freien Naturschule Templin. Insgesamt haben wir 50 Bäume gepflanzt und gegen Verbiss geschützt. Darunter sind verschiedene Sorten Apfel, Birne, Kirsche und Quitte.
Danke allen, die dabei waren!

Artikel über die PaG im „Neuen Deutschland“

Im „Neuen Deutschland“ steht ein Artikel über die PaG. Wer ihn nachlesen möchte:
http://www.neues-deutschland.de/artikel/211422.entschaerfung-von-eigentum.html