Archiv für Juli 2012

Sommerfest in Wukania

Es war einmal, in einem weiten Föhrenwalde, zwischen Werden und Vergehen, ein kleines Städtchen an einem abgrundtiefen See. Wo am Ufer die Wellen das Städtchen leckten, lag zwischen Erlen und Schilf ein verwunschener Platz versteckt. Einmal im Jahr, wenn der Sommer am sattesten in den Wipfeln und Wiesen badete, fanden sich daselbst wundersame Gestalten aus den fernsten Gefilden der Welt ein, die fantastischsten Gerichte, Gerüchte und Gesänge untereinander auszutauschen.
Seid geladen zum Feste! Am Samstag, den 25. August ab 14:00 Uhr geht’s von tags bis nachts in die Puppen – Auf nach Wukania!
Freund_innen, Speisen und Zauber-Tränke gibt es hier – soll jedes gern auch weitere mitbringen, uns gegenseitig zu erfreuen – ob süß oder deftig, für nachmittags, abends oder fürs Frühstück danach. DJanes – kommt gerne hinzu! Neues zu allen Livemusikas gibt’s balde im Netz.
Denkt aber dran: 2 legs or less! Für Übernachtungen bitte ein Zeltchen mitbringen und/oder recht zeitig anmelden. Hier zum Einladungs-Flyer (gerne weitersagen). Wie kommt ihr nach Wukania? Auf wukania.net – Anreise gibt’s eine sehr gute Beschreibung.

Wer nicht bei uns ist, fährt nach Rostock zur Demo „20 Jahre Lichtenhagen“ – lichtenhagen.blogsport.de

1000 Rohre für Wukania

Na gut, 1000 ist übertrieben, aber immerhin 370 m Abwasserrohr wollen wir im September verlegen. Und dafür brauchen wir Unterstützung: Spenden und Mitbuddeln.

Bisher ist nur das Wohnhaus in Wukania an das Biesenthaler Abwassernetz angeschlossen. Vom 10.-30. September wollen wir nun auch die Kita, die Datsche, die Seewohnung, das Bettenhaus und die Sissi mit allerfeinstem Abwasserrohr versorgen. Und wenn wir schon mal ganz Wukania mit Gräben versehen, sollen Datsche und Bettenhaus einen Wasseranschluss bekommen und wir wollen ein Glasfaserkabel verlegen. Also ganz viel buddeln, verlegen und wieder zuschütten. Da bleibt trotz Bagger noch ganz viel Handarbeit. Glücklicherweise ist Wukania für seinen lockeren Sandboden bekannt. Kommt also zahlreich und packt mit an. Anmeldungen auch nur für einzelne Tage nehmen wir entgegen unter info@wukania.net.

Da selbstgeschnitzte Abwasserrohre leider nicht zulässig sind, werden wir auch fleissig Geld ausgeben müssen. Insgesamt rechnen wir mit Kosten von 10.000 Euro. Aber schon mit einer Spende von 10 Euro können wir z.B. einen Meter Rohr kaufen. Auf www.wukania.net informieren wir euch regelmässig über den Erfolg unserer Spendenkampagne. Und hier könnt ihr eure Spenden hinüberweisen:

Wukania e.V.
Konto: 1110603800
GLS Bank
BLZ: 43060967
Stichwort: Abwasserbaustelle

Für den Fall, dass ihr unbedingt eine Spendenquittung braucht, spendet bitte an:

Wukaninchen e.V.
Konto 1119806700
GLS Bank
BLZ 43060967
Stichwort: Abwasserbaustelle

Vielen Dank!
Eure Wukanistas

TOUR DE NATUR in Wukania

Am Sonntag erwarten wir in Wukania über 100 RadfahrerInnen. Sie sind im Rahme der Tour de Natur von Halle bis nach Greifswald unterwegs. Auf der Strecke finden zu den verschiedensten Umweltthemen Aktionen und Veranstaltungen statt. In Wukania machen die RadlerInnen nur kurz Zwischenstation. Wir werden den Projektehof zeigen und hoffen auf Badewetter für unsere Gäste.
Wer noch spontan einen Teil der Strecke mitfahren will, der erfährt bei der Tourhotline wie mensch dazustossen kann: 0176 – 96 52 34 08

http://www.tourdenatur.net/tour2012

FriedensreiterInnen sind unterwegs

13 Pferde standen am letzten Samstag rund um das Bernauer Deserteurdenkmal. Die sorgten dafür das die etwa 30 KundgebungsteilnehmerInnen nicht zu übersehen waren. Auch die regionalen Medien liessen sich die Bilder von Pferden auf denen „Kein Mensch ist illegal“ und „Flucht ist kein Verbrechen“ stand nicht entgehen. So war der Auftkat des diesjährigen Friedensritts wohl ein Erfolg, auch wenn sich eher wenige Menschen an der Kundgebung für Bewegungsfreiheit und gegen den Flüchtlingsknast am Flughafen Schönefeld beteiligten. Lag es an zu wenig Werbung oder an der Urlaubszeit oder an zu wenig Interesse an antirassitischen Themen in Bernau und Umgebung?
Nun reiten die FriedensreiterInnen durch die Brandenburger Wälder, Städte und Dörfer. Am Donnerstag ist eine Kundgebung vor dem Amtsgericht in Königs Wusterhausen geplant und am Samstag die Abschlusskundgebung direkt vor dem Schönefelder Flughafen. Die Demonstration beginnt um 11 Uhr am Ortseingangsschild Schönefeld (Waltersdorfer Chaussee) und führt rund 1km bis zum Flughafen. Vor dem Terminal wird zwischen 12 und 14 Uhr dann eine Kundgebung abgehalten. Bleibt zu hoffen, dass sich dort mehr Menschen zum demonstrieren einfinden werden als in Bernau.

Artikel in der MOZ

Auf die Sprünge helfen

10 Euro zum hoppeln- Unterstützung für die Naturkita in Biesenthal

Die Bauarbeiten für die neue Kindertages­stätte am Biesenthaler Wukensee sind in vollem Gange. Der Dachstuhl erstrahlt nun in neuem Glanz. In Kürze folgen aufgearbei­tete Holzfenster sowie gedämmte und lehmver­putzte Innenwände. Das alte Haus wird möglichst ökologisch und energieeffizient saniert. 16 Kinder können dort bald in einer natürlichen und res­pektvollen Umgebung zwischen 7 und 16 Uhr betreut werden.

Das Interesse an den neuen Betreuungsplätzen ist groß. Bereits jetzt haben 12 Familien aus Biesenthal und Umgebung ihre Kinder angemeldet. Für zwei bis drei Menschen mit päda­gogischer Qualifizierung werden Arbeitsplätze geschaffen. Zusätzlich gibt es zwei Stellen im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahres sowie Praktikumsplätze für Auszubildende.

Um die Kita noch Ende des Jahres 2012 eröffnen zu können, fehlen finanzielle Mittel in Höhe von 40.000 Euro. Mit viel Eigenleistung und Materialien zu günstigen Konditionen sollen die Kosten gesenkt werden. Wir bemühen uns weiterhin um Fördergelder und freuen uns über
jede kleine und große Spende. Um Kredite gegenzufinanzieren suchen wir vor allen Dingen Menschen die 10 Euro monatlich spenden.
Jeder kleine Schritt hilft uns auf die Sprünge!

Die Entwicklung der Finanzierungsfortschritte können sie auf www.wukaninchen.net beobachten. Wir freuen uns außerdem sehr über Materialspenden und Beteiligung bei den handwerkli­chen Tätigkeiten.

Spenden an:
Wukaninchen e.V.
Konto 1119806700
GLS Bank
BLZ 43060967

Flyer (pdf-Datei)