Schlusslicht der Kartoffelkampagne 2012

Die Kartoffeln sind sortiert und in Säcken, und über viele Orte gemeinnützig verteilt.

Nach einem letzten euphorischen und sonnigen Kartoffelerntetag mit spontaner Unterstützung, hat der spätherbstliche Regen uns das Verlassen des Kartoffelfeldes leichter gemacht.

Mit Zustimmung der ständigen Vertretung der PAG (Otfried) am Karlshof geben wir die wenigen übrig gebliebenen Reihen zur Wildernte mit der Grabegabel frei!

Die Kartoffelkampagne 2012 war ein wagemutiger Versuch von Gruppentätigkeit, in der sich viele erst (näher) kennenlernten, im Umfeld von Trennen und Aufbruch. Die Kartoffelsaison am Karlshof wurde getragen von vielen, „jungen“ bis „alten“ – Kartoffel- und Kommunikationsfetischist*innen, Dilettant*innen, Kommunard*innen, queers und feministInnen, Politniks, Tagedieb*innen. Auch weiblichSozialisierte an Traktoren und Maschinen, auch männlichSozialisierte am Herd und mit Kindern. Manche waren auch mehreres davon.

Wir haben nach dem Wie? gefragt. Wir haben versucht Bedürfnisse, Prozesse und Rollen zu betrachten, zu verändern und zu vermitteln. Wir haben versucht uns einander dazu zu ermutigen. Wir haben an Kommunikationsstrukturen gebastelt. Selbstorganisation und Wissensweitergabe geübt und auch begeistert. Es war ein herausforderndes, spannendes und erkenntnisreiches Experimentieren.
Und jetzt? Wird reflektiert und dokumentiert.

Wir wünschen uns, dass der Karlshof weiter, und noch mehr Utopien kollektiven Boden gibt und immer genug, und noch mehr bunte Menschen kommen ihn zu beleben und weiter zu entwickeln.

Es gibt noch was zu tun!
Wir bemühen uns das GelÃände respektvoll zu hinterlassen und sind offen… es haben sich auch Stimmen geäussert… noch 2 Tage Draufgabe falls Unterstützung erwünscht, um zB noch übrige Fenster zu streichen, Bodenbearbeitung oä.: Selbstorganisiert, über die NKL-Mailingliste bzw. NKL-Infoliste.

In diesem Sinn danken wir uns allen

und den unterstützenden Ex-Lokis

und der fantastischen PAG

und allen Unterstützer*innen, die dieses Jahr nicht dabei sein konnten

*** Die Kartoffelkampagne2012 winkt zum Abschied ***


Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − = zwei