Reparieren!


Das Manifest gibt es als pdf-Datei auf www.ifixit.com.

Gestern lief im Biesenthaler Kulturbahnhof der Film „Kaufen für die Müllhalde“. Der Film zeigt deutlich, wie sehr der Kapitalismus durch seinen Wachstumszwang darauf angeweisen ist, das wir fleissig wegschmeissen um immer wieder neues zu kosumieren. Vieles wird extra so produziert, dass es schnell kaputt geht und dass es nicht repariert werden kann. Aber er zeigt auch wie wir durch Werbung dazu verführt werden immer neues zu kaufen, obwohl das alte noch funktioniert oder reparierbar wäre. Und der Film macht auch deutlich, was die „Entsorgung“ unseres Mülls gerade für die Menschen in den armen Ländern bedeutet und das unsere Form des wirtschaftens und konsumierens zum Kollaps führen wird. Meine Schlussfolgerungen: Kapitalismus abschaffen, die Produktion selbst in die Hand nehmen, Sachen produzieren, die möglichst langlebig und reparierbar sind und reparieren!


0 Antworten auf „Reparieren!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben − vier =