Polzisten prügeln Sitzblockierer bewußtlos

Am 8. Mai gab es in Demmin zahlreiche Proteste und Sitzblockaden gegen einen Aufmarsch der NPD. Bei der Auflösung einer friedlichen Sitzblockade wurde ein junger Mann von drei Polizisten so stark geprügelt und malträtiert, dass er in Ohnmacht viel und anschliessend im Rettungswagen in ein künstliches Koma versetzt werden musste. Gegen das Vorgehen der Polizei kann mit einem Protestbrief protestiert werden.
In derKleinstadt Demmin finden am 8. Mai, dem Jahrestag der Befreiung vom Nazifaschismus, jedes Jahr NPD-Aufmärsche statt, bei denen der Nazismus verherrlicht, das Kriegsende und die Opfer der russischen Besatzung betrauert werden. Am vergangenen 8. Mai haben sich wie jedes Jahr wieder viele Menschen und mehr als 30 Organisationen an Mahnwachen, Friedensgebeten und bunten Demonstrationen gegen den NPD-Aufmarsch beteiligt. Die friedlichen Sitzblockaden, die den NPD-Aufmarsch aufhalten sollten, wurden von der Polizei mit brutaler Gewalt aufgelöst. Dabei wurde ein junger Franzose, der gerade zu Besuch in der Longo mai-Kooperative auf dem Ulekrug war, von der Polizei geschlagen und so lange misshandelt, bis er das Bewusstsein verlor und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Vor seiner Misshandlung waren ihm Handschellen angelegt worden. Ein zu Hilfe eilender Arzt wurde von der Polizei abgewiesen, ebenso ein Übersetzer. Dazu gibt es ein Amateur-Video. Ein weiterer Teilnehmer der Proteste wurde von einem Polizeihund gebissen.
Longo Mai ruft dazu auf Protestbriefe an den Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern zu schicken:
Landesregierung Mecklenburg Vorpommern
Minister des Inneren Lorenz Caffier
Alexandrinenstr. 1
D-19055 Schwerin
Es gibt einen Briefvorschlag der mit Datum, Unterschrift, Titeln (falls vorhanden), Organisation und Adresse versehen werden kann oder mensch formuliert einen eigenen Brief.
Bitte auch eine Kopie an Longo Mai schicken: Longo mai, Lobnik 16, 9135 Bad Eisenkappel.


0 Antworten auf „Polzisten prügeln Sitzblockierer bewußtlos“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = zweiundsiebzig