So macht Antifa Spaß

Am 10.5. wollte die NPD mit einer Kundgebung in Strausberg Wahlkampf machen. Doch über 100 Menschen fanden sich ein um dagegen zu protestieren. Mit Platzverweisen und Gewalt setzte die Polizei die Kundgebung zwar durch, so wurde die AntifaschistInnen vom Kundgebungsplatz gedrängt und eine Sitzblockade vor den NPD-Autos aufgelöst, aber gleichzeitig konnte erreicht werden, dass die ca. 25 Nazis so sehr von Polizei und AntifaschistInnen umringt waren, dass die Aussenwirkung der NPD fast null war. Und wir hatten die bessere und lautere Musik. So macht Antifa Spaß!
Allerdings sind die Nazis dann noch nach Bad Freienwalde und Seelow weitergefahren und dort fand sicherlich kein so wirksamer Protest statt.


0 Antworten auf „So macht Antifa Spaß“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− fünf = zwei