Archiv für Juli 2014

Bautage aller_Dings

Wie versprochen, gibt’s demnächst wieder Bautage bei uns am Hofe zu Strausberg. Dort geht es weiter mit der Treppenkonstruktion des Kellerabgangs sowie mit der Vorbereitung des Terassenaufbaus für das Vogelnest-Gästezimmer. Wir wollen wieder ein bisschen buddeln, dann Beton mischen und ein kleines Fundament gießen, auf welches später die Treppenstufen aufbauen.

Da diese Aufgaben recht überschaubar sind, laden wir am 09.08. nur für einen Tag zum schuften. Ihr könnt gern aber schon einen Tag vorher kommen und/oder länger bleiben, um Garten, See und uns zu genießen. Sagt Bescheid.

Die nächste und letzte Möglichkeit in diesem Jahr auf‘m aller_Dings kollektiv zu werkeln sind dann zwei Tage Ende September. Was wir genau am 26.+27.09. (Fr/Sa) machen, erfahrt ihr schon noch rechtzeitig. Seid gespannt… (mehr…)

Stop Deportation Camp 2014 Eisenhüttenstadt

http://www.stopdeportationcamp.org

Holz, Holz, Holz

Ihr seid herzlich eingeladen, mal wieder zum Holz machen nach Wukania zu kommen! Wer dachte, Holzmachen sei eine Winterarbeit, sei eines besseren belehrt: Winterklamotten könnt ihr zu hause lassen, stattdessen Handtuch und Sonnenschutz nicht vergessen; und Eis gibts statt auf den Straßen nur zum Nachtisch!

Folgende sind die kommenden Termine:

Fr, 1.8.
Sa, 2.8.
Mi, 13.8.
Di, 26.8.
Di, 2.9. (mehr…)

Leiseylento

Normalerweise ist das ja so eine Sache mit Konzerten auf dem Land. Die wirklich aufregenden und spannenden Bands entstehen ja eher im urbanen Rahmen und natürlich gibt es entsprechende Konzerte in den großen Städten, denn da finden diese Bands eben ihr Publikum. In solch kleinen Städten landen dann oft nur noch irgendwelche drittklassigen Coverbands auf den Stadtfesten. Um so erfreulicher ist es, wenn es dem Kulturbahnhof, den Wokulen oder anderen gelingt, hochwertige Musik nach Biesenthal zu locken. Gestern abend gab es im Rahmen des Insel-Camps in Wukania ein Konzert. Ich wußte gar nicht was auf mich zukommen würde und war dann ganz schön baff. Aber hört und schaut selbst: https://myspace.com/leiseylento

Flüchtlingsheim in Oderberg

Am Freitag gab es ein Treffen der Oderberger Willkommensinitiative. Das Thema war der Plan des Kreises in der kleinen Stadt Oderberg (2100 EinwohnerInnen) eine große Flüchtlingsunterkunft bauen zu lassen. Deswegen waren zu dem Treffen die zuständige Dezernentin der Landkreises Frau Ulonska, der zukünftige Träger des Heimes (EJF) und auch VertreterInnen der Stadt bzw. des Amtes dazu geladen.

Dabei wurde deutlich das die Stadt als auch die Willkommensinitiative die Unterbringung weiterer Flüchtlinge in Wohnungen befürworten. Zur Zeit betreibt das EJF im Auftrga des Kreises einen sogenannten Wohnverbund von 12 Wohnungen mit etwa 40 Flüchtlingen. Weitere 6 Wohnungen sollen dazu kommen, im selben Haus wären dann noch 6 weitere Wohnungen frei. In der Stadt gäbe es aber noch zahlreiche weitere leerstehende Wohnungen.

Inzwischen hat der Träger EJF im Auftrag des Landkreises ein Baugrundstück gekauft. Die Kaufunterlagen liegen bereits beim Notar. Noch in diesem Jahr soll in Containerbauweise eine Unterkunft für 80-100 Flüchtlinge gebaut werden. Ein Bauantrag ist noch nicht gestellt. (mehr…)