Archiv für Juli 2014

jd/jl-camp 2014

Vom 30.07. bis 04.08.2014 findet wieder das Linke Camp zur Rechten Zeit auf dem Wukania Projekthof in Biesenthal bei Berlin statt.

Neben langen Abenden am Lagerfeuer und entspannter Abkühlung im nahgelegenen Wukensee soll auch in diesem Jahr wieder viel Zeit und Raum für politische Workshops und Diskussionen zu Themen wie Geschlechterverhältnisse, Critical Whiteness oder der radikalen Demokratisierung aller Lebensverhältnisse bestehen.

Um noch mehr Möglichkeiten zu schaffen, sich unbürokratisch einzubringen, wird das Programm in diesem Jahr von allen gemeinsam organisiert.

Daher wurde eine Organisationsstruktur in Tabellenform geschaffen, die es erlaubt, sich unmittelbar mit dem eigenen Thema für einen Termin deiner Wahl einzutragen. Außerdem besteht die Möglichkeit, bereits im Vorfeld Themen zu sammeln, die wir gerne vor Ort diskutiert werden möchten – auch ohne, dass die eintragende Person sich damit auskennen muss bzw. einen Workshop vorbereiten möchte.

Alles weitere: http://www.jdjl.org/camp

Insel SommerForum 3.0.

Nach zwei spannenden, sonnigen und anregenden Zusammenkommen in den letzten beiden Jahren gehen wir 2014 in die dritte Runde und laden hiermit wieder zum SommerForum für selbstbestimmtes Lernen und Leben ein.

Wir wünschen uns eine Zeit, in der wir uns über Möglichkeiten und Grenzen solidarischen und selbstbestimmten Miteinanders austauschen können. Gleichzeitig wollen wir unsere Ideen auch in eine gemeinsame befreiende Praxis der Selbstorganisation, Bedürfniskommunikation und dem bewussten Umgang mit Hierarchien und Herrschaftsverhältnissen übertragen. Wir wünschen uns eine Zeit, in der wir diskutieren und an Utopien basteln, aber auch baden, Kirschen pflücken, chillen, spielen, abrocken und (vegane) Schnitzel jagen können.

Und wir wünschen uns alle Menschen, die darauf Lust haben, in der Zeit vom 23.-27. Juli 2014 (mit urlaubigem Ausklang bis zum 30.7.) auf dem Projektehof Wukania in Biesenthal nahe Bernau bei Berlin anzutreffen. (mehr…)

Schnappschüsse vom Wukania-Sommerfest

Das Wukania-Sommerfest 2014 ist schon wieder Geschichte. Das Fest war gut besucht, das Wetter hat mitgespielt, es gab sehr vielfältige musikalische Leckerbissen, eine Wand wurd verschönert und getanzt wurde bis zum nächsten morgen.

Gemüsepfanne

Fassade bemalen

Folk-Band

Fassade bemalen

Freedom of Movement

Die Belagerung der besetzten Schule in der Ohlauer Strasse in Berlin Kreuzberg ist vorbei. Doch die Auseinandersetzung um die Flüchtlingspolitik geht weiter. Denn es hat sich noch nichts bewegt im Sinne der Flüchtlinge. Sie sind weiterhin von Abschiebung bedroht, ihre Rechte werden ihnen vorenthalten.

http://ohlauerinfopoint.wordpress.com/

Blockade Ohlauer Strasse 02.07.2014
Blockade Ohlauer Strasse 02.07.2014

AnwohnerInnenprotest Blockade Ohlauer Strasse 02.07.2014
AnwohnerInnenprotest Blockade Ohlauer Strasse 02.07.2014

Willkommen? Ja! Aber wo und wie?

Erklärung Barnimer Willkommensinitiativen vom 09.07.2014
Déclaration des Initiatives «Bienvenue à Barnim» du 9 juillet 2014
9/7/2014 خيراتب ةيبيحرتلا مينراب تاردابم ن لعإ
Statement of the „initiatives of saying welcome in Barnim“
Dichiarazione delle Initiative die Barmin

Willkommensinitiativen fordern einen Steuerungsausschuss des Kreistages und eine an den Bedürfnissen der Flüchtlinge orientierte Unterbringung

Im Land Brandenburg werden im laufenden Jahr mindestens 6000 Flüchtlinge aufgenommen – und natürlich sind auch mehrere Hundert im Barnim zu erwarten (MOZ, 1.7.2014).

Die Barnimer Flüchtlingsinitiativen begrüßen die Aufnahme schutzsuchender Menschen im Barnim. Vor dem Elend der Flüchtlinge aus dem Irak, aus Syrien und anderen Krisenregionen dürfen wir nicht die Augen verschließen. Wir freuen uns, dass es nicht nur Ablehnung gibt: viele Menschen im Barnim sorgen für eine lebendige Willkommenskultur. So haben sich in Wandlitz, Panketal, Eberswalde, Bernau, Biesenthal, Joachimsthal und Oderberg Initiativen gebildet, die sich für die im Barnim lebenden Flüchtlinge einsetzen.

Jetzt verdichten sich die Anzeichen, dass der Landkreis Barnim plant, im entlegenen Oderberg eine neue Flüchtlingsunterkunft zu errichten. Sie soll Wohnraum für 100 – 150 Flüchtlinge bieten. (mehr…)