Auseinandersetzung um Oderberg geht weiter

Die Auseinandersetzung über die Frage wo im Barnim ankommende Flüchtlinge leben sollen geht weiter. Jetzt hat auch der RBB in der Sendung Klartext darüber berichtet.

Auf dem nächsten Kreistag am 26. November wird es einen Antrag der Linken geben, dem sich hoffentlich viele Abgeordnete anschliessen werden. Ziel des Antrages ist es, den Bau eines Flüchtlingsheimes im abgelegenen Oderberg zu verhindern. Ziel ist stattdessen die Unterbringung der Flüchtlinge in den grösseren Orten des Barnims mit einer für die Flüchtlinge notwendigen Infrastruktur wie Ärzte, Rechstanwälte, Dolmetscher und guter Bahnanbindung nach Berlin.

Mehr dazu:
Willkommen? Ja! Aber wo und wie?
Flüchtlingsheim in Oderberg
Neues zur Flüchtlingsunterbringung im Barnim


0 Antworten auf „Auseinandersetzung um Oderberg geht weiter“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− vier = zwei