Wukania Holzwochen 14.2.-1.3.2015

Die Wukanistas laden mal wieder zum alljährlichen Holzmachen ein!

Im Wald

Es ist wieder Winter und es muss geheizt werden. Da wir hier unter anderem mit Holz heizen, werden wir vom 14. Februar bis 01. März 2015 Brennholz machen. Es werden im Wald Bäume gefällt, kleingesägt, gehackt, tansportiert und gestapelt. Fällen werden wir die eingewanderte spätblühende Traubenkirsche, die den naturnahen Umbau der Nabu-Wälder behindert.

Ihr seid herzlich dazu eingeladen, mit uns zusammen in den Wald zu gehen oder auf dem Gelände das Brennnholz zu machen. Letzten Winter sind rund 50m3 der rund 100m3, die wir für das Jahr brauchen, so entstanden!

Wir wünschen uns einen rücksichtsvollen Umgang miteinander, jede_r soll im eigenen Tempo arbeiten können – wir machen so viel Holz wie wir schaffen und so viele Pausen wie wir brauchen, so dass wir alle eine gute Zeit dabei haben. Zeit zum Ausprobieren und Lernen gehört genauso dazu.

Außerdem wollen wir leckeres veganes Essen kochen, zum Frühstück auch Käse essen, uns um die Kinder kümmern, abends mal in unsere Sauna gehen oder was anderes nettes machen, zum Abschluss ein kleines Tanzfest oder was ihr sonst noch gerne machen wollt. Wer Wukania noch nicht kennt oder länger nicht da war, bekommt natürlich eine Führung übers Gelände.

Seeblick in Wukania

Bitte meldet euch an und sagt uns, an welchen Tagen ihr dabei seid. Damit es genug Essen und warme Übernachtungsplätze gibt.

Bringt bitte Schlafsäcke mit. Fürs Arbeiten ist festes Schuhwerk wichtig und wenn ihr passendes Werkzeug oder Arbeitsschutzkleidung habt, dann bringt das gerne mit. Und für das schnelle Rein und Raus aus dem Wald ist ein Fahrrad hilfreich.

Meldet euch an unter: info AETT wukania PUNKT net

Wir freuen uns auf Euch!

Eure Wukania Holz AG:
Beate, Birger, Felipe, Jan, Jenny und Naschi

PS: Zusätzlich gibts auch einen Holztag am 13.Januar von 11 bis 16 Uhr, an dem wir auf dem Gelände Holz sägen, spalten, stapeln.


3 Antworten auf „Wukania Holzwochen 14.2.-1.3.2015“


  1. 1 Bens 03. Januar 2015 um 11:24 Uhr

    eingewanderte … gefällt, kleingesägt, gehackt

    KEIN BAUM IST ILLEGAL! FIGHT RACISM!!1!

  2. 2 r. strathausen 09. Januar 2015 um 15:11 Uhr

    hallo ihr lieben! besten dank für die einladung. gerne wäre ich euch im februar an ein oder zwei tagen bei der holzernte im nabu wald mit der motorsäge behilflich. anbieten kann ich folgende tage: 16.,18.- 20. und 25.- 27. 02.. meldet euch also bitte, welche tage euch am besten passen.nebenbei bemerkt entnehme ich seit anfang dezember im biesenthaler stadtwald ebenfalls potentielle saatbäume der prunus serotina (t.w. auch acer negundo und robinia pseudoacacia) für den eigenbedarf. somit ist auch im kommunalwald zumindest ein kleiner anfang gemacht. mit besten grüssen, ronald

  3. 3 Susann Ellenberg 21. Januar 2015 um 12:59 Uhr

    Wer bekommt dann das Holz? Für ca. 120 € am Tag kann man sich eine Maschine mieten die aus Stammware gleich gespaltenes Holz auswirft. Sie schafft ca. 40 Qubikraummeter am Tag. Die Maschine wird einfach an eine Anhängerkupplung gehängt und kann problemlos überall hingefahren werden. Entweder mit Strom oder Diesel Aggregat zu betreiben. Oben ist ein Förderbandauswurf der direkt Anhänger befüllen kann. Liebe Grüße Susann

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = vier