Willkommen auf Deutsch

Filmplakat \"Willkommen auf Deutsch\"

Die Biesenthaler Willkommensinitiative lädt ein

Film & Diskussion: „Willkommen auf Deutsch“

Wie reagieren Menschen, wenn in ihrer Nachbarschaft Asylsuchende untergebracht werden? Der Film „Willkommen auf Deutsch“ geht diesem Thema nach und beschäftigt sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Asyl- und Flüchtlingspolitik. Im Zentrum der Dokumentation stehen die vielzitierte „Willkommenskultur“ und die Frage nach der Offenheit gegenüber Migrantinnen und Migranten in Deutschland.

Die Regisseure Carsten Rau und Hauke Wendler beobachten 2013 und 2014 zwei kleine Gemeinden in Niedersachsen, in denen Flüchtlinge untergebracht werden sollen. Sie erleben, wie sich Bürgerinitiativen gründen, die sich angesichts der neuen Nachbarn um das Wohl ihrer Kinder und den Verkaufswert ihrer Eigenheime sorgen. Sie lernen aber auch Menschen kennen, die sich ohne Wenn und Aber für die Flüchtlinge einsetzen. Für die Asylsuchenden selbst ist die Ankunft in Deutschland zwar oft das Ende einer jahrelangen Odyssee, doch viele Probleme dämpfen ihre Erwartungen an die neue Heimat.

Im Anschluss an den Film ist Zeit für Diskussion und Austausch über gegenwärtige Erfahrungen im Bereich der Flüchtlingsunterstützung.

Sehr herzlich eingeladen sind Geflüchtete, die im Landkreis Barnim leben. Bei Übersetzungsbedarf und sonstigen Fragen meldet euch bitte unter refugees-welcome@so36.net

Dienstag, 8. März, 19 Uhr, Kulturbahnhof Biesenthal


0 Antworten auf „Willkommen auf Deutsch“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + sechs =