Grenzaktion in den Alpen

Am 23. Juli 2016 versammelten sich etwa 50 Menschen auf einem abgelegenen Alpen-Bergpass direkt an der Staatsgrenze zwischen Italien und Frankreich. Sie protestierten damit gegen Grenzkontrollen und für die Bewegungsfreiheit, die vor allem für die Flüchtlinge auf dem Weg nach Frankreich oder weiter nach Grossbritannien eingeschränkt ist. So wird auf beiden Seite der Grenze von PolizistInnen Jagd auf Flüchtlinge gemacht, unterstützende Infrastruktur wie selbstorganisierte Camps immer wieder angegriffen und geräumt und die Hilfe für die flüchtenden Menschen kriminalisiert. Grenzkontrollen sind wieder an der Tagesordnung. Menschen aus der Region die für offene Grenzen aktiv werden wollen hatten die Möglichkeiten sich bei einem Picknick kennenzulernen und auszutauschen und als die erst nervende französische Polizei abgezogen war, wurde noch die Fahrbahn mit Parolen verziert.


0 Antworten auf „Grenzaktion in den Alpen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = sieben