Neue Radwege müssen deutlich schneller gebaut werden

Zeichen 237 - Sonderweg Radfahrer, StVO 1992

Radweg von Biesenthal nach Bernau endlich fertiggestellt

Dass letzten Teilstückes des Radweges von Biesenthal über Rüdnitz nach Bernau ist nun endlich fertiggestellt. Allerdings wollen wir an dieser Stelle erinnern, dass die Planung und der Bau des Radweges mehr als 10 Jahre und damit viel zu lange gedauert hat. Immer wieder wurde von den insgesamt vier VerkehrsministerInnen eine baldige Vollendung des Radweges versprochen, doch blieben Politik und Verwaltung über lange Zeit untätig. Als Reaktion gab es zahlreiche Fahrraddemonstrationen die nun endlich zum Erfolg führten.

Erinnern wollen wir an diesem Tag auch an den am 25.Juni 2016 vom einem Auto überfahrenen Radfahrer. Er erlag noch am Unfallort zwischen Biesenthal und Wullwinkel seinen schweren Verletzungen. Diesen Unfall hätte es mit einem Radweg nicht gegeben.

Für einen wirksamen Klimaschutz ist eine sofortige Verkehrswende unabdingbar. So müssen mehr Menschen ermutigt werden auf das umweltfreundliche Verkehrsmittel Fahrrad umzusteigen. Ein entscheidender Baustein dafür sind weitere sichere Radwege in Biesenthal und von Biesenthal in die umliegenden Orte: über Melchow nach Eberswalde, nach Lanke, nach Grüntal, nach Finow, nach Prenden und nach Marienwerder. Diese müssen nun schnell geplant und gebaut werden. Es darf auf keinen Fall wieder so lange dauern wie zwischen Biesenthal und Rüdnitz.

Zeitleiste:

23.01.2007 1. toter Radfahrer zwischen Rüdnitz und Biesenthal
Mai 2007 In der „Bedarfsliste der Radwege außerorts an Landesstraßen im Land Brandenburg“ als indisponible Maßnahme enthalten
2008 Planung
27.07.2009 Freigabe des Abschnitts Rüdnitz-Wullwinkel durch Infrastrukturminister Reinhold Dellmann
Mai 2011 Abwägung zum Planfeststellungsverfahren abgeschlossen
2011-2012 Bau des Abschnitts Bernau – Rüdnitz
25.06.2016 2. toter Radfahrer zwischen Wullwinkel und Biesenthal
Dez. 2017 nur 6 ½ Jahre nach Abwägung! Planfeststellungsbeschluss
März 2019 Baubeginn

Verkehrsminister in Brandenburg seit Baubeginn:

Reinhold Dellmann
Jutta Lieske
Jörg Vogelsänger
Kathrin Schneider (seit 5. Nov. 2014)

Bürgerforum Lokale Agenda 21 Biesenthal

Bericht auf Bernau-Live


0 Antworten auf „Neue Radwege müssen deutlich schneller gebaut werden“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = zweiundsiebzig