200 Menschen beim Gedenken an Amadeu Antonio


Etwa 200 Menschen beteiligten sich an einem Schweigemarsch im Gedenken an Amadeu Antonio.


Amadeu Antonio wurde vor 29 Jahren in Eberswalde von einem Nazi-Mob angegriffen und ermordet.


Mit einem grossen Transparent wurde an die vielen von Nazis ermordeten Menschen gedacht.


Auf der Gedenkkundgebung wurde an die Forderung nach einer Strassenumbenennung erinnert. Diesem Vorschlag verweigert sich die Stadt Eberswalde seit Jahren.


Mit Musik, Reden, Blumen und Kerzen fand das Gedenken seinen Abschluß.

Kurzer Bericht beim rbb

Aufruf zum Gedenken


0 Antworten auf „200 Menschen beim Gedenken an Amadeu Antonio“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


zwei + = elf