Archiv der Kategorie 'Lernwerkstatt'

Noch Plätze frei: Hundert Jahre Landkommunen: 1918-2018

Einladung zur Lernwerkstatt am 16./17.06.2018 in Wukania

barkenhoff

Bereits vor hundert Jahren gab es zwischen 1918 und 1933 eine Vielzahl unterschiedlicher Erfahrungen und Versuche im Aufbau von Kommunen und Gemeinschaftsprojekten. In dieser Geschichts-Lernwerkstatt beschäftigen wir uns mit Material aus dieser Zeit: mit Bildern und O-Tönen aus Büchern über die Landkommunen dieser Zeit. Wir fragen uns, was uns vertraut vorkommt und was uns befremdet und ob die Utopien von damals noch heute für uns aktuell sein können. In Arbeitsgruppen wollen wir uns kritisch mit einigen konkreten Gemeinschaften auseinandersetzen: einer kommunistischen, einer anarchistischen und einer völkischen. Wir verarbeiten unsere Erfahrungen spielerisch zum Schluss in einer Talkshow, in der alle die Geister der Vergangenheit befragen können, wie es damals gewesen ist… (mehr…)

LERNWERKSTATT JAHRESPROGRAMM 2015


Erstmalig gibts diesmal ein Jahresprogramm der nichtkommerziellen Wukania Lernwerkstatt – hier nun auch online. Die freie, utopische und widerständige Wukania Lernwerkstatt ist eine Gruppe von 8 Menschen, die nichtkommerzielle Bildung organisieren – meistens in Form von Wochenend-Seminaren, aber es gab auch schon wöchentliche Tanzkurse, langjährige Debattierzirkel und andere Formen des gemeinsamen, gegenseitigen Lernens. Neben der Gegenseitigkeit des Lernens verbindet die verschiedenen Veranstaltungen das nichtkommerzielle Prinzip: Wir erheben keine Teilnehmendenbeiträge, die Nutzung ist entkoppelt von Geld oder anderen Tauschmitteln. Finanziert werden die Aktivitäten der Lernwerkstatt durch kleine und große, regelmäßige oder einmalige Spenden von denen, die die Idee gern finanziell unterstützen möchten. (mehr…)

Noch Plätze frei! Training zu Alltagsdiskriminierung/ Sexismus

Bei folgendem Seminar der nichtkommerziellen Lernwerkstatt von Wukania sind noch immer einige Plätze frei.

Wochenendtraining zu Alltagsdiskriminierung/Sexismus 5.-7.6. und 26.-28.6.2015

Hier gehts zum Einladungstext

„Ich bin nicht überempfindlich!“

Ein Antidiskriminierungs-Training mit dem Schwerpunkt Antisexismus

Woher weiß ich eigentlich, ob ich ein Mann oder eine Frau bin?
Warum soll ich mich immer zuordnen?
Kriege ich den Job nicht, wenn ich erzähle, dass ich Kinder möchte?
Oder habe ich aufgrund meines Nachnamens oder meines Aussehens sowieso wenig Aussicht auf den Job?
Warum soll ich überhaupt arbeiten?
Warum werden Väter für Dinge gelobt, die bei Müttern selbstverständlich scheinen?
Warum outet sich eigentlich niemand als heterosexuell?
Warum rasiere ich mir die Beine (nicht)?
Wie viele nackte Frauen auf Plakaten habe ich heute schon gesehen? (Es gibt Punkte für jedes dieser Plakate, das zum Training mitgebracht wird…)

Und und und…

*Wann?*

5.-7. Juni und 26.-28. Juni 2015
Das Training besteht aus zwei zusammenhängenden Teilen. Eine Anmeldung ist nur für beide Wochenenden zusammen möglich. (mehr…)

Eine Welt ohne Grenzen ist möglich!

+++Noch Plätze frei+++

Einsteiger_innen-Seminar zu Flucht und Migration, Visionen und selbst aktiv werden

Übersetzung:

17.-19.10.2014 auf dem Wukania Projektehof in Biesenthal (bei Berlin)
Ein Seminar im Rahmen der nichtkommerziellen Wukania-Lernwerkstatt

Migrationsbewegungen sind in aller Munde, aber was steckt hinter Begriffen wie Frontex, Festung Europa, „Dublin 2“? Was ist genau eine Duldung? Wie fühlt sich das an als Illegalisierte_r in der BRD zu leben? Und wem nützen eigentlich die immer weiter verschärften Grenzanlagen?
Wie könnte eine Welt ohne Grenzen aussehen? Und wie kann mensch selbst aktiv werden gegen Abschiebung und Ausgrenzung? (mehr…)