Biesenthal: 300 Menschen spazieren gegen Rassismus

Unter dem Motto „Biesenthal bleibt bunt! Für ein kreatives und freundliches Miteinander in Biesenthal und überall“ gingen heute über 300 Erwachsene und Kinder, ältere und jüngere, „neue“ und „alte“ Biesenthaler*innen mit vielen bunten Luftballons auf die Straße und setzten ein deutliches Zeichen gegen Rassismus in der 6000-Einwohner*innen-Stadt. (mehr…)

09.11.2020 – Tag des Gedenkens an die Reichspogromnacht in Bernau

„Was habe ich aus meinen bitteren Erfahrungen gelernt?
Ich habe gelernt, dass Hass immer Hass hervorbringt.
Ich habe gelernt, dass wir nicht schweigen dürfen und dass jeder Einzelne von uns gegen das Böse in Gestalt von Rassismus, Diskriminierung, Vorurteilen …
kämpfen muss.“ Sabina Van der Linden-Wolanski geb. Habermann

„Die, die Ausschwitz läutern sind die, die bereit wären es wieder aufleben zu lassen.“ (Primo Levi)

Der 9. November ist der Tag des Gedenkens und Mahnens. Die Reichsprogromnacht im Jahr 1938 stellt den Beginn des Holocaust dar. In den darauffolgenden Jahren wurde millionenfach systematisch jüdisches Leben vernichtet. Dies darf nie wieder geschehen! Dafür tragen wir die Verantwortung.

In schändlicher und provokativer Art und Weise will die AfD-Bernau an diesem Tag ausgerechnet in der Nähe des Mahnmals für die Opfer des Faschismus auf dem Bahnhofplatz „der Opfer des SED-Regimes“ gedenken. Dies ist ein infamer Versuch, die Erinnerungskultur zu vereinnahmen und umzudeuten. U.a. wird Nicolaus Fest, der vor kurzem die Führung der Berliner #noAfD übernommen hat, sprechen. Fest steht dem Flügel um Höcke und Konsorten nahe und setzt ua. den Islam mit dem Nationalsozialismus gleich. Vor kurzem hat Fest in einem unsäglichen Video Muslime und Geflüchtete mit Kampfhunden verglichen – ganz in der Tradition eines Joseph Goebbels, der in seiner Propaganda jüdische Menschen mit Ratten verglich. (mehr…)

Gemeinsamer Spaziergang gegen Rassismus

Biesenthal bleibt bunt!

Wir wünschen uns, dass wir hier in einem kreativen und freundlichen Miteinander zusammen leben. Ein Biesenthal, in dem wir friedlich zusammen leben und in dem wir alle gerne sind.
Am 1.10.2020 wurde eine Person am Marktplatz rassistisch beleidigt, mit einer Flasche angegriffen und ins Gesicht geschlagen. Immer wieder werden Menschen in Biesenthal aufgrund ihrer Hautfarbe, Herkunft oder Kultur beleidigt, angepöbelt oder bedroht. Wir sind erschüttert und wütend, dass solche Dinge in unserer Stadt passieren. (mehr…)

25.09. Klimastreik

Jetzt erst recht: Kohle stoppen, Klima schützen!
Mit Fridays for Future auf die Straßen!

14:00 Uhr, Zubringerdemo, Bahnhofsvorplatz Bernau
15:00 Uhr, Demo, Bahnhofsvorplatz Eberswalde
18:00 Uhr, Critical Mass, Marktplatz Eberswalde

Nicht nur die Corona-Krise stellt uns vor nie dagewesene Herausforderungen, sondern erst recht die Klimakrise: Wälder sterben an Trockenheit, eine Hitzewelle legt ganz Europa lahm und im Globalen Süden verlieren Millionen Menschen durch Dürren, Stürme und Überflutungen ihre Lebensgrundlagen. Selbst die Arktis erreicht Hitzerekorde von bis zu 38 Grad. Hier gilt wie bei Corona: Die Bundesregierung muss auf die Wissenschaft hören und endlich entschlossen handeln. (mehr…)

Grenzen öffnen – Abschiebungen stoppen

80 Menschen fanden sich am Donnerstag-Abend zu einer Kundgebung vor dem Bernauer Bahnhof ein. Anlass war zum einen, dass zwei Menschen aus Wandlitz und Bernau nach Pakistan abgeschoben wurden. Die Initiative „Barnim für alle“ und das „Bürger*innenasyl Barnim“ verlangten einen sofortigen Stopp aller Abschiebungen. (mehr…)